7 Tipps für eine barrierefreie Homepage

  • Home
  • 7 Tipps für eine barrierefreie Homepage
7 Tipps für eine barrierefreie Homepage

Barrierefreie Homepages: Der goldene Schlüssel zur inklusiven Online-Welt

Ihre Homepage ist mehr als nur ein digitales Aushängeschild – sie ist der Zugang zu einer vielfältigen Welt. Doch ist sie wirklich für jeden zugänglich? Barrierefreiheit ist der Schlüssel, der Ihre Online-Präsenz erweitert und dafür sorgt, dass niemand ausgeschlossen wird.

  • Klare Texte und gut lesbare Schriftgrößen: Jeder soll Ihre Inhalte mühelos erfassen können.
  • Intuitive Navigation: Eine benutzerfreundliche Struktur für eine reibungslose Nutzererfahrung.
  • Konforme HTML-Standards und präzise Bildbeschreibungen: Erleichtern Sie Sehbehinderten die Nutzung Ihrer Seite.
  • Farben, die für alle sichtbar sind: Gestalten Sie Ihre Website so, dass sie für jeden lesbar ist.

Jeder sollte die Möglichkeit haben, Ihre Homepage uneingeschränkt zu nutzen. Erfahren Sie, wie kleine Anpassungen die Zugänglichkeit Ihrer Website erheblich verbessern können!

Warum Barrierefreiheit wichtig ist

In den letzten Jahren hat sich das Web-Design und die Entwicklung schnell weiterentwickelt. Allerdings wird das Thema Barrierefreiheit oft unterschätzt. Dabei ist es entscheidend, dass auch Menschen mit Behinderungen oder Beeinträchtigungen einfachen Zugang zu den Inhalten einer Webseite haben. Barrierefreiheit bedeutet dabei nicht nur Zugänglichkeit für Behinderte, sondern auch die Verwendung von Standards und Praktiken, die allen Benutzern zugutekommen.

Die wichtigsten Aspekte der Barrierefreiheit sind eine klare Strukturierung der Webseite sowie die Verwendung semantischer HTML-Tags. Diese helfen technischen Hilfsmitteln wie Screenreadern dabei, die Inhalte leicht erkennen zu können. Eine klare Schrift und Kontraste sind ebenfalls sehr wichtig für barrierefreie Webseiten.

Das Design der Webseite sollte schlicht und übersichtlich sein, um die Barrierefreiheit zu fördern. Bilder oder Grafiken sollten nicht als Texte aufgezeichnet werden, sondern immer mit Alt-Tags versehen werden, um eine Beschreibung anzubieten. Eine einfache Navigation auf der Seite durch die Bereitstellung eines Suchfeldes oder eine logische Reihenfolge der wichtigsten Elemente kann ebenfalls zur Förderung der Zugänglichkeit beitragen.

Ein Beispiel: Eine blinde Person konnte dank der richtigen HTML-Tags einfach durch die Webseite einer bekannten Bank navigieren und Geld überweisen.

Es wird klar, dass die Bereitstellung einer barrierefreien Website sowohl für Menschen mit Behinderungen als auch für Nutzer ohne Beeinträchtigungen von großer Bedeutung ist. Wenn man die Tipps in diesem Artikel befolgt und sich auf die Bedürfnisse aller Benutzer konzentriert, wird man langfristig eine erfolgreichere Webseite haben. Das einfach blinde Drücken auf der Tastatur hilft dabei allerdings nicht.

Barrierefreie Gestaltung der Homepage

Um die Barrierefreiheit deiner Website zu verbessern, ist eine barrierefreie Gestaltung der Homepage von entscheidender Bedeutung. Kleine Änderungen in Farben und Kontrasten, Schriftgröße und -art sowie Textalternativen für Bilder können bereits einen großen Unterschied machen. Ebenso solltest du darauf achten, dass auch Videos und Audioinhalte barrierefrei sind und eindeutige Links und Buttons verwendest. Schließlich solltest du auch sicherstellen, dass deine Website über die Tastatur navigierbar ist.

Farben und Kontraste

Um eine Homepage optisch ansprechend zu gestalten und eine leichtere Navigation zu ermöglichen, ist die Auswahl geeigneter Farben und Kontraste besonders wichtig. Dabei gilt es, einige wichtige Details zu beachten, um sicherzustellen, dass die farblichen Aspekte den Anforderungen entsprechen.

Ein ausreichender Kontrast zwischen Text und Hintergrund ist beispielsweise besonders wichtig, damit sehbehinderte oder blinde Nutzer Inhalte erkennen können.

Darüber hinaus sollte bei der Wahl von Farben und Kontrasten auch das Branding berücksichtigt werden. Die Farben sollten zur Corporate Identity des Unternehmens passen und eine positive Wirkung auf den Betrachter haben. Ein gutes Beispiel für die geschickte Verwendung von Farben und Kontrasten zeigt, dass ein Unternehmen seine Conversion-Rate um 65% steigern konnte, indem es die Farben seiner Webseite clever ausgewählt hat.

Die richtige Auswahl der Farben und Kontraste ist also entscheidend für eine barrierefreie Homepage. Wenn man diese Details berücksichtigt, kann man nicht nur den ästhetischen Wert der Webseite verbessern, sondern auch sicherstellen, dass jeder Besucher die Inhalte leicht erkennen kann. Unsere Homepage ist beispielsweise so gestaltet, dass die Schriftgröße und -art sehr gut lesbar sind, selbst bei schlechten Lichtverhältnissen wie bei einem Grablicht.

Schriftgröße und -art

Eine angemessene Gestaltung von Text auf einer Webseite ist von großer Bedeutung, insbesondere für Menschen mit Sehbeeinträchtigungen. Hierbei spielt die Schriftgröße und -art eine wichtige Rolle. Wichtig ist, dass der Text leicht lesbar und verständlich ist, sodass Informationen klar kommuniziert werden können.

Um das Lesen zu erleichtern, sollten typographische Features klug eingesetzt werden. Größere und fettgedruckte Schriftarten können beispielsweise wichtige Details hervorheben. Serifenschriftarten sind schwieriger zu lesen als sans-serif Schriftarten und sollten daher nur in größeren Größen oder für Überschriften verwendet werden.

Eine einfache Lesbarkeit wird durch die Verwendung einer einzigen Schriftart empfohlen. Mehrere Schriftarten in Kombination mit unterschiedlichen Farben oder Stilen können verwirrend sein. Um sicherzustellen, dass die gewählte Schrift einfach lesbar ist, sollten Textblöcke einem Test-Typ gegenübergestellt werden.

Die Wahl der richtigen Schriftgröße und -art ist besonders wichtig bei der Erstellung einer barrierefreien Webseite. Es sollte darauf geachtet werden, dass Personen mit Seh- oder Lesebehinderungen bei dieser Entscheidung im Fokus stehen.

Um diese Anforderungen zu erfüllen, kann es hilfreich sein, sich Rat von Fachleuten im Bereich Webdesign zu holen. Sarah hat dies bei der Präsentation ihrer Firma online getan und konnte dadurch eine barrierefreie Gestaltung ihrer Webseite erreichen. Alternative Texte für Bilder sind dabei besonders hilfreich, um die Barrierefreiheit zu garantieren.

Alternative Texte für Bilder

Alternative Texte sind Beschreibungen von Bildern, die auf einer Website verwendet werden. Sie sollten kurz und prägnant sein, um den Zweck des Bildes zu erläutern. Dabei ist es wichtig, redundanten oder offensichtlichen Informationen zu vermeiden, wie zum Beispiel „Ein Mann steht vor einem Gebäude“. Der alternative Text sollte korrekte Grammatik und Interpunktion verwenden und dem Kontext der Website und ihrer Inhalte entsprechen. Um sicherzustellen, dass Alternative Texte korrekt implementiert werden, sollte man einen kurzen Alt-Text hinzufügen, der die Bedeutung des Bildes beschreibt, redundante Informationen vermeiden, sicherstellen, dass der alternative Text nicht leer ist und sicherstellen, dass der alternative Text zum Rest der Website passt. Durch die Implementierung von sinnvollen Alternativtexten können Benutzer mit Sehbehinderungen digitale Inhalte einfacher wahrnehmen. Barrierefreiheit ist für alle, die nicht hören oder sehen können, wirklich nur ein Stummfilm.

Video- und Audioinhalte

Um eine barrierefreie Homepage zu gewährleisten, sollten Audio- und Videoelemente in die Planung einbezogen werden. Es ist wichtig zu beachten, dass Menschen mit Beeinträchtigungen uneingeschränkten Zugang zu Ihren Inhalten haben sollten. Um dies zu erreichen, gibt es verschiedene Lösungen, wie die Verwendung von Untertiteln, Transkriptionen und Audiodeskriptionen.

Eine klare Strukturierung der medialen Inhalte und eine benutzerfreundliche Navigation tragen auch zur Barrierefreiheit bei. Darüber hinaus sollte man Abstimmungen hinsichtlich visueller Elemente wie Farben oder Bewegungen treffen, da diese manche Menschen beeinträchtigen und den Zugang zum Inhalt einschränken können.

Eine kooperative Zusammenarbeit mit einer professionellen Agentur kann sicherstellen, dass Ihre Audio- und Videoinhalte optimal gestaltet sind und alle Barrierefreiheitsstandards erfüllen. Es ist also wichtig, Barrierefreiheit bei der Gestaltung der eigenen Homepage zu berücksichtigen, damit jeder Nutzer – unabhängig von Beeinträchtigungen – volle Zugänglichkeit zu Ihrem Inhalt hat.

Verwendung klarer Links und Buttons

Für eine barrierefreie Webseite ist es notwendig, eindeutige Links und Buttons zu verwenden. Um auch Sehbehinderten oder blinden Nutzern eine unkomplizierte Navigation zu ermöglichen, sollten Textbeschriftungen klar und prägnant sein.

Unspezifische Beschreibungen wie „Hier klicken“ sollten vermieden werden, stattdessen sollten Links spezifisch den Inhalt des Links beschreiben. Beispielsweise sollte man Links mit „Mehr erfahren über unseren Service“ anstelle von „Klicke hier“ kennzeichnen. Buttons sollten ebenfalls klare Aktionen widerspiegeln und abstrakte oder mehrdeutige Aussagen vermeiden.

Um die Informationen für alle Benutzer zugänglicher zu machen, können Icons oder Symbole ergänzt werden. Allerdings benötigen diese ebenfalls beschreibende Textbeschriftungen, damit sie von Screenreadern erkannt werden können.

Eine Möglichkeit, klarere Links und Buttons zu ermöglichen, besteht darin, semantische HTML-Tags wie <button> oder <a href=""> für Links zu verwenden. Dadurch werden alle Benutzer das gleiche Element erkennen und mit der gleichen Funktion verwenden können.

Ein Nutzer mit Behinderung war dank klaren Textbeschreibungen auf Links endlich in der Lage, eine barrierefreie Webseite effektiv zu nutzen. Wenn die Tastaturzugänglichkeit mangelhaft ist, sollte man wohl besser einen Neustart durchführen – und das gilt nicht nur für den Computer.

Tastaturzugänglichkeit

Bei der Navigation auf einer Webseite spielen Tastatureingaben eine wichtige Rolle, insbesondere für Menschen mit körperlichen Einschränkungen. Um eine barrierefreie Navigation zu gewährleisten, sollten alle Funktionen über die Tastatur zugänglich sein. Es ist wichtig, einfache Tastenkombinationen zu bieten, um schnell und effektiv Inhalte durchsuchen und Elemente auswählen zu können. Eine intuitive Navigation ermöglicht es Nutzern, alle Inhalte der Webseite zu erreichen.

Beim Erstellen von barrierefreien Webseiten sollten interaktive Elemente wie Menüs, Buttons, Formulare und Eingabefelder per Tastatur erreichbar sein. Eine barrierefreie Homepage bietet nicht nur eine einfache Bedienung, sondern schafft auch Vertrauen bei Nutzern und erweitert das Publikum auf Menschen mit Behinderungen. Es ist wichtig, die Tastaturzugänglichkeit beim Gestalten der Homepage zu berücksichtigen und auf das nächste Level zu bringen.

Um sicherzustellen, dass alle Nutzer die Homepage problemlos nutzen können, ist es wichtig, die Barrierefreiheit zu testen. Accessibility ist kein Hexenwerk, sondern eine Frage des Willens. Verpassen Sie nicht die Chance, jedem den Zugang zu Ihren Inhalten zu ermöglichen.

Testen der Barrierefreiheit

Teste die Barrierefreiheit deiner Website mit diesen Tipps. Im Abschnitt „Testen der Barrierefreiheit“ werden wir uns mit der Verwendung von Screenreadern und der Nutzung von Freunden und Familienmitgliedern mit Beeinträchtigungen als Lösung befassen.

Verwendung von Screenreadern

Screenreader sind eine wichtige Technologie für Menschen mit Sehbehinderung, da sie den visuellen Inhalt von Webseiten in Sprache oder Braille-Schrift umwandeln. Dadurch haben sie Zugang zu denselben Informationen wie sehende Nutzer. Um die Barrierefreiheit von Webseiten zu testen, sollte auch die Verwendung von Screenreadern berücksichtigt werden.

Eine semantische Strukturierung und korrekte Auszeichnung von Inhalten auf der Website mit HTML-Tags verbessert die Nutzung für Screenreader-Nutzer erheblich. Es ist wichtig sicherzustellen, dass alle relevanten Informationen tatsächlich vorgelesen werden, beispielsweise durch die Verwendung von alternativen Texten für Bilder.

Ein professioneller Tipp ist, regelmäßig die Barrierefreiheit mit einem Screenreader zu testen, um nötige Anpassungen zur Verbesserung der Zugänglichkeit vorzunehmen. Es ist wichtig, die Bedürfnisse von Menschen mit Sehbehinderung zu berücksichtigen, um digitale Inhalte für alle zugänglich zu machen.

Beim Erwerb von Karten für Veranstaltungen ist es ratsam, die Bedürfnisse von Familienmitgliedern mit Hörproblemen zu berücksichtigen, anstatt jemanden mit Sehbehinderung zum Tennis spielen zu überreden.

Nutzung von Freunden und Familienmitgliedern mit Beeinträchtigungen

Um die Barrierefreiheit einer Website zu testen, kann man Freunde und Familienmitglieder mit Beeinträchtigungen um Hilfe bitten. Wichtig ist dabei, dass diese Tester eine Vielzahl von Einschränkungen haben, wie zum Beispiel Sehbehinderungen, Hörbehinderungen oder motorische Einschränkungen. Es empfiehlt sich, den Testern eine klare Anleitung zu geben und genug Zeit für das Ausprobieren der Website zu lassen. Außerdem sollten die Tester Feedback zu den Schwierigkeiten geben, die sie beim Zugriff auf die Website hatten, um Barrieren zu identifizieren und das Nutzererlebnis zu verbessern.

Es ist wichtig zu berücksichtigen, dass jeder Mensch anders ist und unterschiedliche Schwierigkeiten hat. Deshalb sollten möglichst viele verschiedene Beeinträchtigungen einbezogen werden und nicht nur eine bestimmte Gruppe berücksichtigt werden.

Um die Barrierefreiheit einer Website weiter zu verbessern, kann man zusätzlich Tools wie Screenreader verwenden oder barrierefreie HTML-Tags einsetzen. Es empfiehlt sich, die Barrierefreiheit regelmäßig zu überprüfen, um unnötige Schmerzen zu vermeiden.

Regelmäßiges Überprüfen der Barrierefreiheit

Um sicherzustellen, dass Ihre Webseite barrierefrei bleibt, ist es wichtig, regelmäßig Überprüfungen durchzuführen. Ziel ist es, sicherzustellen, dass Menschen mit Behinderungen Zugang zu Ihrer Webseite haben. Dies geht über die Einhaltung von Gesetzesvorgaben hinaus und berücksichtigt auch die Anforderungen und Bedürfnisse Ihrer Nutzer. Eine solche Überprüfung sollte HTML-Tags und Tabellen optimieren und auch eine Beeinträchtigungssimulation einbeziehen.

Zusätzlich sollten Sie häufig genutzte Features wie Navigation und Formulare testen und alternative Texte für Bilder und Videos einfügen. Access-Keys können auch die Interaktion erleichtern.

Ein wichtiger Aspekt bei der Verbesserung der Barrierefreiheit ist das Feedback von Testnutzern. Die Erfahrungen sollten ausgewertet werden, um anschließend entsprechende Änderungen zu implementieren. Auf diese Weise stellen Sie sicher, dass Ihre Webseite für alle zugänglich ist.

Nutzen Sie daher diese Tipps zur Verbesserung der Barrierefreiheit Ihrer Webseite. Verpassen Sie nicht diese Chance, die Kundenzufriedenheit zu steigern und das Publikum zu erweitern. Denn Barrierefreiheit ist wie eine Rampe – manchmal muss man Umwege nehmen, aber am Ende kommen alle an.

Fazit

Um die breiteste Zielgruppe zu erreichen, ist es ein Muss, eine barrierefreie Homepage zu erstellen. Die Implementierung von Web Content Accessibility Guidelines (WCAG) erleichtert Menschen mit Behinderungen die Navigation und Nutzung aller Funktionen der Webseite. Hier sind sieben Tipps für eine erfolgreiche Barrierefreiheit:

  1. Strukturieren Sie den Inhalt der Webseite gut im HTML, damit ihn ein Screenreader leichter lesen kann.
  2. Fügen Sie alternativen Text für Bilder und Videos hinzu, um auch Menschen mit Sehbehinderungen den visuellen Inhalt zugänglich zu machen.
  3. Wählen Sie eine leicht lesbare Schriftgröße und -farbe und vermeiden Sie Unterstreichungen, um Verwechslungen mit Links zu vermeiden.
  4. Verwenden Sie klare Überschriften und Absätze, um den Inhalt der Webseite zu strukturieren und eine effektive Navigation zu fördern. Verwenden Sie Tabelle sparsam und benennen Sie jede Zelle sorgfältig.
  5. Eine schnelle Ladezeit ist wichtig für eine positive Nutzererfahrung, besonders für Menschen mit langsamen Internetverbindungen oder älteren Computern. Verwenden Sie deshalb keine Videos oder Bilder ohne Beschreibungstexte.
  6. Stellen Sie sicher, dass Tastaturkürzel auf Ihrer Webseite funktionieren, denn Benutzer mit Mobilitätseinschränkungen verwenden oft alternative Eingabegeräte wie Joysticks anstelle von Mauszeigern.
  7. Gestalten Sie Formulare so einfach wie möglich und überprüfen Sie die Formularfelder. Fügen Sie Sprechblasen hinzu, um bessere Anweisungen zu geben.

Das barrierefreie Webdesign verbessert die Nutzerfreundlichkeit und hilft Ihnen, eine breitere Zielgruppe zu erreichen, einschließlich Menschen mit Behinderungen und sollte mit einem Schwerpunkt auf Benutzerfreundlichkeit erstellt werden. Es ist wichtig, sich an WCAG-Richtlinien zu halten, um sicherzustellen, dass jeder potenzielle Kunde Ihre Website leicht nutzen kann. Eine barrierefreie Webseite kann auch Spaß machen.

Schlussbemerkung

Um eine größere Zielgruppe zu erreichen, ist es sehr wichtig, eine barrierefreie Website zu gestalten. Durch die Anwendung der oben genannten Tipps können nicht nur alle Benutzer zugreifen, sondern auch die Benutzererfahrung verbessert und potenzielle Kunden gebunden werden.

Die Navigationslinks sollten gut platziert sein und es sollten keine unnötigen Barrieren vorhanden sein. Verwenden Sie klare Schriftarten und Kontraste, um die Lesbarkeit zu verbessern. Achten Sie darauf, alternative Texte für Bilder und Videos zu verwenden, um die Suchmaschinenoptimierung zu verbessern.

Stellen Sie eine klare Struktur und hierarchische Ordnung der Inhalte bereit, um den Benutzern eine einfache Navigation durch die Website zu ermöglichen. Gewöhnen Sie sich an Standards wie WCAG 2.0, um eine vollständige Zugänglichkeit Ihrer Website zu gewährleisten und die Compliance-Tests zu bestehen.

Eine Studie des World Wide Web Consortiums hat ergeben, dass mehr als 15% der Weltbevölkerung mit einer Form von Behinderung leben. Eine barrierefreie Website, die den WCAG-Richtlinien entspricht, kann das Potenzial für Tausende neuer Benutzer erschließen, die durch ein benutzerfreundliches Design angezogen werden. Deshalb sollten Sie sicherstellen, dass Ihre Website vollständig zugänglich ist und kein Risiko für Benutzer darstellt.

Frequently Asked Questions

1. Was ist eine barrierefreie Homepage?

Eine barrierefreie Homepage ist eine Website, die für Menschen mit Behinderungen oder Einschränkungen zugänglich und nutzbar ist. Dazu gehören z.B. Sehbehinderte, Gehörlose oder Menschen mit motorischen Einschränkungen.

2. Warum ist Barrierefreiheit wichtig für Websites?

Barrierefreiheit ist wichtig, um sicherzustellen, dass alle Menschen die gleichen Chancen haben, auf Informationen zuzugreifen und Webseiten zu nutzen. Eine barrierefreie Website verbessert die Nutzererfahrung für alle Besucher und ist zudem gesetzlich vorgeschrieben.

3. Welche Vorteile hat eine barrierefreie Homepage für Unternehmen?

Eine barrierefreie Homepage verbessert die Zugänglichkeit für eine breitere Zielgruppe und erhöht die Reichweite. Zudem steigert eine barrierefreie Website das Ansehen des Unternehmens als kundenfreundlich und gesellschaftlich engagiert.

4. Welche Tipps gibt es für eine barrierefreie Homepage?

Es gibt unterschiedliche Tipps, z.B. eine klare Struktur und Navigation, eine ausreichend große Schrift, Alternativtexte für Bilder, Verwendung von Farben mit genügend Kontrast, Untertitel für Videos und eine verständliche Sprache. Weitere Tipps finden Sie in unserem Artikel „7 Tipps für eine barrierefreie Homepage“.

5. Wie kann ich überprüfen, ob meine Homepage barrierefrei ist?

Es gibt verschiedene Tools und Checklisten, die dabei helfen, die Barrierefreiheit einer Website zu überprüfen. Empfehlenswert sind z.B. das „Web Accessibility Evaluation Tool“ (WAVE) oder der „BitV-Test“ des Deutschen Blinden- und Sehbehindertenverbandes. Ein professioneller Website-Check durch einen Spezialisten ist jedoch immer die beste Lösung.

6. Kann ich meine bestehende Homepage nachträglich barrierefrei machen?

Es ist oft möglich, eine bestehende Homepage nachträglich barrierefrei zu machen. Dafür sollte die Website jedoch von einem Experten auf Barrierefreiheit überprüft werden, der notwendige Maßnahmen empfehlen und umsetzen kann.

Inhaltsverzeichnis

Über Krefeld

Krefeld, eine Stadt mit langer Tradition und Charme, liegt im Westen Deutschlands am Niederrhein. Als einstige Residenzstadt der Herrschaft Moers blickt sie auf eine bewegte Geschichte zurück. Das heutige Stadtbild wird von der einzigartigen Mischung aus Tradition und Moderne geprägt.

Die Altstadt von Krefeld ist ein wahrer Schatz. Hier finden sich zahlreiche Fachwerkhäuser, gemütliche Gassen und der malerische Altstadtmarkt. Das Wahrzeichen der Stadt ist jedoch zweifelsohne der St. Dionysius-Kirchturm, der als Industriedenkmal unter Denkmalschutz steht.

Krefeld war einst ein Zentrum der Seiden- und Samterzeugung. Zeugnisse dieser Zeit sind die prachtvollen Villen und Parkanlagen wie der Stadtwaldsee oder der Krefelder Stadtwald. Die Tradition der Textilindustrie wird heute im Deutschen Textilmuseum lebendig gehalten.

In den letzten Jahrzehnten hat sich Krefeld zu einem modernen Wirtschafts- und Technologiestandort entwickelt. Große Unternehmen wie die Bayer AG oder Kühne + Nagel haben hier ihren Sitz. Auch als Einkaufsstadt punktet Krefeld mit der modernen Einkaufsmeile „Hochstrasse“.

Doch Krefeld hat noch viel mehr zu bieten: Parks wie die „Grüne Lunge“ Linn laden zum Verweilen ein. Das Kulturforum am Rande der Innenstadt beherbergt mehrere renommierte Museen und Ausstellungen. Und auch kulinarisch kann Krefeld mit einer vielfältigen Gastronomieszene aufwarten.

Krefeld ist somit eine Stadt der Kontraste – Tradition trifft auf Moderne, Industrie auf Kultur. Diese gelungene Mischung macht den besonderen Charme der Stadt aus.

Mehr über Krefeld erfahren? Klick hier

Sie benötigen einen Webdesigner Krefeld? Dann rufen Sie mich an: 0177-6113249

Moritz Dunkel hat 4,95 von 5 Sternen 227 Bewertungen auf ProvenExpert.com